Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

'Funktionieren für Liebe' als eine Quelle von Depression

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 8 Juni 2019
Tags: WunschkindNeoliberalismusLeistungsprinzip
Was wirklich notwendig wäre für ein Überleben Deutschlands
Starke Kinder braucht das Land

Die gestörten Linken (links von der CDU) sind im Genderlabyrinth gefangen und was sie sagen und schreiben, kann man 'in die Tonne kloppen'.

Die traditionelle Familie nach dem Konzept der AfD ist kein Garant für starke Kinder, weil die folgenden Probleme nicht einmal angesprochen werden:
  • Geisel-, Unfall-, Kuckucks- und Vorzeigekinder
  • Desinteresse in der Schwangerschaft am Kind oder an der Mutter
  • Enggeistige Dressur - angefangen beim Stillen und bei der Reinlichkeitserziehung (ganz ohne physische Gewalt)
  • Sozialer Druck - zur Konformität wie aus dem Katalog (nicht nur beim Wohnen)
  • Wirtschaftlicher Druck durch den 'Markt' und die Konformität

Die Beziehung zur Mutter ist alles entscheidend, weil die Beziehung so einzigartig und wirkmächtig ist. Und wenn die Dressur 'Geliebtwerden fürs Funktionieren' perfektioniert wird, bekommt man Soziopathen, Roboter, 50+ und Depressionen.

Die Einschätzung dessen, was gewünscht wird, um 'geliebt' zu werden, wird umso wichtiger, je mehr Liebe konditioniert ist. Und je mehr müssen 'Lagebilder' erstellt werden, weil keine wirkliche Beziehung besteht, sondern man eigentlich in feindlichem, kalkulierendem Gebiet ist.

Wenn Selbstfühllosigkeit und Funktionieren in der Säuglings- und Kleinkindzeit durchgehend trainiert wurden, dann wird es 100 Mal schlimmer als ein bisschen Ritzen mit einer Rasierklinge, was so gehypt wird, weil man es mit sexuellem Mißbrauch konnotiert.
Vermutlich sind viele Extremsportler so gestört. Allein um sich zu betäuben.

Die mildere Form ist es seine Pflicht zu tun, weil man es so macht und dies nennt man auch 'Befehlsnotstand'. Oder Parteidisziplin.

Die kollektiven Formen sieht man bei Genderquark, Klimaschutz, Mülltrennung, Dieselverbot und Trinkhalm-Ächtung, wo auch Liebe gesucht wird. In Form von Zustimmung.

Wahrscheinlich gibt es in Deutschland mehr Depressionen als in der Karibik ... und da macht es keinen Unterschied nach welcher Ideologie. Dabei sollte man sich nicht auf die Menge der verschriebenen Medikamente stützen.

Und starke Kinder bekommt man durch Körperlichkeit und Annahme im frühkindlichen Alter und nicht durch Kinderkrippen.



Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt