Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Antisemitismus-Vorwürfe sind in der Regel Zeichen von Dummheit und Verwerflichkeit der Äusserden

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 18 Mai 2018
Tags: politikdeutschland
Deutschland braucht eine Qualitätsrevolution!
Augen geradeaus!

100% im Bundestag und in den Mainstream-Medien lügen schamlos, weil sie zu dumm und zu speichelleckend sind. Und gerade die AfD will nicht Anlass geben als Antisemiten-Gruppe hingestellt zu werden.

Bei den Schüssen in Gaza wird Empörung gegeben, aber diese Entwicklung war völlig logisch:
  • In Europa wurden die Juden zu heutigen, nur teilsemitischen Askhenazis gezüchtet und haben indogermanische (griechisch, römisch, später klösterliche und noch später Renaissance-)Organisationskultur antizipiert, was sie zu einer anderen Rasse, Identifikationsgruppe, als die Sephardim macht, die man jedoch zusammen als Juden sieht. Die hellen Augen kommen sicher auch nur vom Klima im Norden, als so eine Art lamarckistischer Anpassung.
  • Zionistische Israelis sind darum so eine Art von 'Navy Seals' des europäischen Kolonialismus, frei von christlichen Behinderungen. Eine Beleidigung der gottesfürchtigen Chassidim, die den Donner verstehen.
  • Die Zionisten leben auf der kongolesisch-moralischen Ebene von König Leopold von Belgien.
  • Palästinenser wurden, dank ihrer Mentalität oder besser: Nicht-Mentalität (Unfähigkeit der Antizipation von Entwicklungen, der schleichenden Verdrängung durch Einwanderung ... wie heute die Deutschen?), abgezockt und werden abgezockt ... ähnlich zu den Willkommenisten in Deutschland.
  • Die Integration der Juden im Deutschen Reich und im frühen Deutschland war für Zionisten natürlich ein Problem, weil dies die rassistische Endogamie-Mauer innerhalb von zwei oder drei Generationen gefährdete. Insofern braucht Zionismus Verfolgung. (Ob die Kontakte von Hitler zu führenden Zionisten den Tatsachen entsprechen, kann der Autor nicht bestätigen.)
  • Israel ist bereit alles für Großisrael zu tun und eine Zweistaatenlösungs-Illusion, für die sich selbst belügenden Unterstützer, nicht offiziell zu zerstören. (Das Gleiche ist mit den Atomwaffen - Was für eine Unverfrorenheit, eben Chuzpe, wenn der Kolonial- und Eroberungsagressor den Iran medial angreift, weil er Pläne für diese Waffen haben soll.)
  • Die Palästinenser aber haben von den Medien-Inszenierungen (auch mit den zuerst vom UK gegründeten und finanzierten künstlichen Weißhelmen in Syrien ... wie man an weißen Helmen sehen konnte, die Tote sammelten, die sich bewegten und Menschen auf Krücken, die auch so laufen konnten ...) gelernt und haben Frauen und Kinder an die Front geschickt, um die passenden Bilder zu bekommen. Je mehr Blut, desto besser. Darum sind die Israelis im Einzelfall nicht so schuldig, wie natürlich im Generellen umso mehr. Als europäisch geprägte Eindringlinge mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung. (Ähnliche Verhaltensaberrationen kann man auch in Äthiopien, Israel 2 und Georgien, Israel 3 sehen.)

Wer einen Antisemitismus-Vorwurf äußert, erklärt damit seine charakterliche und intellektuelle Armseligkeit.

Wenn es es niemanden interessiert, wenn in Schulen in Deutschland sich 'Boko Haram Eltern', d.h. verantwortungs- und bildungsfeindliche Eltern ihre Kinder (denen man erst die Geschichte der Türkei erklären muss) gegen das Deutschland, was sie säugt, aufhetzen und man dies heute plötzlich bemerkt, aber der Autor schon vor 20 Jahren angeboten hat, mit der Grundschullehrerin Hausbesuche zu machen, um in einer Privatschule, d.h. einer Schule in kirchlicher Trägerschaft, die Abkoppelung zu verhindern, zu minimieren, dann ist dies nur 'Ich schäme mich ein Deutscher zu sein'.
Integration funktioniert nur durch eigene kulturelle Stärke statt Willkommenisten-Demenz.

Die AfD-Redner im Bundestag sind meist natürlich schon gut, auch wenn dies relativiert wird dadurch, dass die 'Altparteien' übersät mit 'Siegfried-Kriemhild-Kreuzen' herumlaufen und laut schreien, wo man sie 'erlegen' kann, weil durch ihre Eitelkeit sie es nicht für notwendig hielten, sich zu schützen oder ihren Schwachsinn gut zu tarnen ... ähnlich zum dickbramsigen Winterkorn, der, um 'Trinkgeld zu sparen', den charakteranalytisch-IS-ähnlichen US-Angreifern mit dem Software-Blödsinn eine Angriffsfläche offeriert hat und jetzt noch von VW verklagt werden soll. Wie kann man im Wissen um die Junkie-Skrupellosigkeit der US-Administration, dem 'grandfather of betray', so dämlich sein?
Aber es gibt doch keinen begründeten Zweifel daran, das die deutschen Behörden nicht an der Manipulation aktiv mitgewirkt haben ... auf der Basis der Sichtweise des neuen Vorfeldbeobachtungsgesetzes ... siehe vorherige Artikel.

Die 'Deutsche Umwelthilfe' ist ähnlich dubios, weil man sie in aufrechten Staaten wohl als feindlichen Agenten sehen müsste, aber sie in Deutschland antideutsch voll Mainstream ist. Mit Mehrheit im Bundestag. Unterstützt von Toyota. Finanziert durch Klagen.
(Wahrscheinlich wäre es günstiger einen großen Ventilator in Stuttgart aufzustellen als Mooswände ... in Zusammenarbeit mit Dyson und Daimler.)

Argumente werden den Akteuren nicht einfallen, sondern höchtstens Messerequivalente wie 'Mollathisierung' und Haldol, weil es (vielleicht) niemanden gibt, der das Zuchtprodukt 'Ashkenazi' besser versteht als der Autor. Jedenfalls hat sich noch niemand sichtbar geoutet.

Das Grundproblem ist die kulturelle Infertilität der deutschen Eliten, die bei der Nennung von Identität direkt in eine 'Nazi-Schweinkram-Katatonie' verfallen, die Denkprozesse auf 'Die anderen sind schuld' verengt.

Deutsch-Sein ist eigentlich demokratisch und integrativ ... mit der Erwartung der Teilnahme! Und die Naivität war sowohl die Stärke wie auch Verwundbarkeit. Bei Bismarck ein Erfolg, der die Briten schockierte. Bei Hitler und bei Schröder und bei Merkel in Katastrophen mündend. Mißbrauchsfolgen.

Die deutsche 'Verfasste Öffentlichkeit' ist so sehr Reichskulturkammer, so frei von eigenem Fühlen und Denken, dass es einfach wehtut. Man schaut dann einer Katze in die wachen Augen oder man schaut die Wand mit gutem Kalkmörtel an und freut sich über soviel Intelligenz. (Das Sprechen klappt ja schon, aber das Verstehen der Rückmeldung noch nicht so.)

PS: Natürlich im vollen Bewußtsein von KI (= Künstliche Idiotie) und den Zuschauern bei den Diensten geschrieben. Mit Hoffnung auf intellektuelle und charakterliche Entwicklung. Aber natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt oder zuerst ... wie war es noch einmal?

PPS: Der Autor ist bekennender Rassist, Differenzierer, Outlaw-Gourmet und findet das 'Schlag-drauf-und-Schluss' der Verfassten Öffentlichkeit einfach nur peinlich, konventionell, dumm und rassistisch, wie es diese Leute auf andere beziehen.



Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt