Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

AUXburg Politikdreck ist nicht zu ertragen

CastellBerges
Veröffentlicht von in Kultur · 30 Juni 2018
Politik hat wohl IQ von 30 ... höchstens
Deutschland ist fast so gut wie Singapur

Der Autor hat seine Kritik an der AfD (Alternative für Dämlichkeit) schon formuliert, aber Leute wie Kevin Kühnert (soziologisch hat man da Phantasien über seine Eltern wegen dieses Namens ... es gibt da keine positiven Einflüsse ... und die gesamte Veranstaltung lässt Amöben als hochintelligent erscheinen.) treiben einem mehr Schamesröte ins Gesicht als Joseph Göbbels ...

Der Autor ist bekennender Rassist , der darum differenzieren kann, was nicht gerade die Stärke der Anti-AfD-Agitatoren ist. Und er hat darum ostafrikanisches 'Condimento' von westafrikanischem 'Balsamico' unterschieden und in Kenia schon Bantu von 'wie auch immer' unterschieden.

Der Autor ist bekennender Nationalsozialist und hätte darum (vor)zuletzt gerne ein Kind mit einer ukrainischen Jüdin gemacht, die 100 mal mehr intelligenter war als die AUX-Hilfsbedürftigen. (Was für ein billiger Witz ...).

Zuletzt hätte er gerne eine analphabetische Kosovo-Albanerin geschwängert, die eine Lügnerin par exellence ist, was man gemeinerweise als Münchhausen-Syndrom bezeichnet. Eine starke balkanische Frau, die durch Islam und RTL (pars pro toto für die Politik-Irren in Deutschland) krank im Kopf ist, aber in einer gesunden Gesellschaft hätte geheilt werden können.

Aber die Gesellschaft ist so gestört, dass die AfD geradezu messianisch ist, auch wenn ihr Menschenfreundlichkeit, Nationalsozialismus, Übermenschen-Ehrgeiz (d.h. der Glauben an etwas, was größer ist als man selbst) ... fehlt. Sie sind nur einfach nicht so verirrt.

Die Main-Abwasserkanal-Stream-Minderbemittelten (wie dem Augsburger Integrationsratmitglied) kann man nur mit dem Handrücken 'ehren'. Oder mit dem Ochsenziemer. Oder dem Krummschwert zum 'Menschenmähen'.

Der Autor als Nationalsozialist, d.h. als Feind der AUX-HitlerFaschisten-Nachfolger von heute, liebt natürlich Ashkenazi-Frauen, Halb-Indios, Ostafrikanerinnen ... und dogmatische Endogamie monotheistischer Obsessionsgemeinschaften ist wohl 95% der NeoNazis bei weiblichen Vorzügen egal.

Wegen des Rassismus dieser grenzenlos dummen Politik-'Individuen' musste für die Zukunft eines deutsch-koreanisch-russisch-ukrainischen Kindes aus BW geflohen werden ... die wohl auf dem Wege der Schulempfehlung eine Zum-Weglaufen-Werkrealschule füllen wollten und denen es egal war, was aus dem Kind wird. Die damit ein Kind mit Migrationshintergrund wegwerfen wollten.
Dies passt natürlich dazu, wie hochqualifizierten Akadamikern alle Wege verstellt wurden, aber heute Analphabeten als Rettung von Deutschland gefeiert werden. Gequirlte Scheisse, die als Werte verkauft wird.

Dieses Politiker-Pack will so etwas zerstören, was in 'Buena Vista Social Club' normal ist, weil ihnen Gemeinschaft zuwider ist. Aber Deutschland ist Integration jenseits der Politik. Immer schon. (Noch als die heutigen Empörten im Sportpalast jubelten.) Und ohne die mögliche Zusammenarbeit von Hitler mit den Zionisten wären die Ashkenanzi wohl heute so, gegen das Christentum als jüdischem Derivat, fast ununterscheidbar in Deutschland integriert.

Deutschland ist wie Kuba ... wenn man das Politiker-Pack wegkickt. Natürlich auch die Aktivisten. Nur statt Son mit Kammermusik.





Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt