Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Immer noch Geblubber über Hetzjagden in Chemnitz

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 9 September 2018
Wie durch Ideologie Realität einfach verdrängt wird
Video einfach anschauen!

Vielleicht hat es in Chemnitz Hetzjagden gegeben, von denen man seltsamerweise nichts zeigen kann. Sicher hat es auch NeoNazis und linke Gewalttäter gegeben. Auch auch der Bühne.

Das 'Beweisvideo' beweist zuerst, dass es keine Hetzjagd gegeben hat.

Das Beweisvideo zeigt:
  • Angreifer, der agressiv zugewendet ist
  • Abwehrer, die kurz, ein paar Meter, nachsetzen
  • Fertig. Nicht mit Hetzjagd in diesem Video.

Was soll man von einem Land halten, wo die Verfasste Öffentlichkeit total abgedreht ist und nicht einmal ein Video lesen kann? Oder will.

Der Autor hat vor einigen Jahren der Staatskanzlei in Dresden angeboten, den US-Hitler-Faschismus-Revival-Rechtsradikalismus in Sachsen auszuräumen durch 'Sachsenstolz' (Die Sachsen reden ein bisschen komisch, aber im Vergleich zu Pfälzer versteht man sie meist ... und dort war das industrieelle Herz mit dem Hinterland Schlesien - in MeckPomm hat man kein Riesen-Problem mit BesserWessis gehabt, weil man ja vorher die BesserOssis, die Sachsen hatte. Man stelle sich die Reaktion der Bayern in entsprechender Situation vor.). Keine Reaktion. Kein Interesse.

Und er hat die Konzeption einer Anti-Flash-Mob-Polizei (auf der Basis der Polizei vor 50+ Jahren) entwickelt. Gegen die Zusammenrottung von Invasoren, Roma und US-Hitler-Faschismus-Revival-Rechtsradikalen (BAfVS-Mitarbeitern?).

Rein optisch waren die Rechten in Chemnitz so zahm, während man sich bei den Gratiskonzertbesuchern fragt, ob sie nicht einen Umweg über Tschechien gemacht haben.




Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt