Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Lügen-EU: 600 Watt sind 2000 Watt

CastellBerges
Veröffentlicht von in Energie · 21 Februar 2019
Tags: staubsaugerenergieklima
Wie die Regelungswut unter Ideologie-Obsession die Welt zu einem weniger lebenswerten Ort macht
Am Brüsseler Wesen kann die Welt nicht genesen

Natürlich ist ein schlecht konstruierter und hergestellter Staubsauger mit 100.000 Watt Motor nicht effizient, aber ein gut konstruierter Staubsauger mit 2000 W saugt besser als mit 600 Watt.
Beim China-Staubsauger hat der Autor Schlauchverbindungen abgeklebt, um keine Fremdluft eindringen zu lassen. Und in Bezug auf den Luftkanal und die Flügelgeometrie hat er auch so seine Zweifel. Aber so etwas wird nicht geprüft.
Vernünftige Leute hätten eine Watt/Unterdruck-Ratio eingeführt, d.h. ein Kriterium für die Effizienz von Staubsaugern.

Der 500 EURO-Akku-Staubsauger bekommt auch mit angetriebener Bürste die Katzenhaare nicht von einer Acryldecke weg (Auch nicht die Waschmaschine) und verstopft in kürzester Zeit durch Frauenhaare in Kombination mit Katzenhaaren. Da hätte man besser Laminat und Leder-/Kunstledersitzmöbel vorgeschrieben, wo sich nichts verkrallt.

Da bleibt eigentlich nur ein Zentralstaubsauger ohne Treppenschleppen mit 10.000 Watt (Es gibt nur 5200 Watt theoretisch verfügbare Leistung, die noch nicht getestet sind an der Kappsäge, deren Absaugweg augenscheinlich auch nicht optimiert ist.) und Zyklonabscheider auf 30l oder 60l Hobbock (Da sollte man auf Festigkeit achten, weil das Gefäss sonst (schon bei 2400 Watt)  'eingezogene Backen' bekommt. Mit Außenauslass.) Ein Zyklonabscheider auf Hobbock funktioniert so 'geil' im Gegensatz zu den üblichen Zyklonstaubsaugern, weil man im Filter des angeschlossenen Staubsaugers wirklich kaum Reststaub findet. Der Müll oder das Sauggut liegt ordentlich am Boden des Hobbocks. Aber man hat soviel 'Gedöns', dass es zu mühsam ist die Frauenhaare oder alten Mörtel aus der Waschküche wegzusaugen, weil man Abscheider mit Hobbock und 2 oder 3 Staubsauger erst positionieren muss.

Natürlich sind 600 Watt genug für glatte Böden und glatte Katzenliegeplätze, aber die kriminell-obsessiven Gesetzesverbrecher wollen ihre Phantastereien ausleben. Ähnlich wie in Bezug auf die Dieselfahrverbote. Oder EnEV/GEG/EEG.

Norwegen hat einen E-Auto-Hype, weil sie tagsüber Strom teuer nach Deutschland verkaufen und nachts den Strom praktisch geschenkt bekommen ... und da die meisten von den wenigen Norwegern nachts schlafen und die E-Autos stehen, ist dies ein super Geschäft. Zumal man noch die Ökostrom-Zertifikate an deutsche Unternehmen und Stadtwerke verkaufen kann, was aber an der Stromerzeugung nichts ändert, d.h. Atomstrom oder Kohlestrom wird verbraucht, aber man hat ein gutes Gewissen.

E-Autos in Deutschland sind Umweltzerstörung. Weltweit.

Aber im Umkreis von 5 oder 10 km wären E-Lastenräder mit Dach (vielleicht auch mit Wetterschutz-Karrosserie in der Art von Transportertrennwänden ... oder gar mit Heizung) super effizient, wenn sie vergleichbar günstig wie ein Fiat Panda wären, d.h. ca. 3.000 EURO kosten. (Mit Dach.) Bei einer Begrenzung auf 25 km/h (In Edenkoben gibt es fast nur 30er-Zonen und enge Strassen), d.h. Mofa-Führerschein oder nur als Tretunterstützung, oder 45 km/h wäre man im Stadtverkehr ausreichend ausgestattet. Und mit einem Mountain-Bike, was steilste Berge mit Tretunterstützung mit 25 km/h schafft, könnte man auch den Tourismus z.B. im Pfälzer Wald fördern.

Wenn man drehmomentfokussiert ist, dann kann man auch Tretunterstützungs-25km/h-E-Lastenräder mit der Traglast einer Piaggio-APE herstellen (In Edenkoben gibt es die Rohrbiege- und Schweiss-Kompetenz aus dem Auspuffbereich. Da kann man sicher auch einen Auspuff-Sound eines Porsche implementieren. Oder des Edenkobener Maseratis.), die mit 50ccm-Motor soviel transportieren kann. Denn ein E-Motor hat eine andere Leistungskurve. Man kann dann eine Art von Nahbereichs-Europaletten-'Ameise', d.h. was man so bei Aldi oder Lidl zum Palettenverräumen hat, für öffentliche Strassen haben. Mit Nabenmotoren, starken Rädern und vertretbaren Akkus. Für jeden ... falls es nicht noch Zusatzverbote zu Fahrzeugbreite, -länge, -gewicht oder -farbe gibt.

Der Aktionismus der EU ist ein systemisches Problem.

Jetzt muss der Autor staubsaugen. 10 min mit 2800 Watt. Seit einer Woche überfällig. Mit der Einsparung kann man wohl 50 wh einsparen, wenn man nicht saugt ... d.h. 1,5 Cent. Oder 1,2 Cent mit einem neuen Schwachsauger, was ungefähr ähnlich ist. Da wäre die Welt gerettet.



Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt