Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Politiker und Journalisten sind Prostituierte

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 10 Oktober 2018
Wahrscheinlich wurde ein menschenfreundlicher Kommentar selbst bei der APO-2018-Presse zensiert - oder sie arbeiten 9 bis 17 ... was man heute sehen wird - aber 36 Stunden später hat Philosophia Perennis nichts veröffentlicht, was natürlich deren Recht ist, und nicht auf die Bitte der Rücksendung reagiert... wie wohl die Mainstream-Medien.
Verfasste-Öffentlichkeits-Prostitution verbieten

Gerade wird bei https://www.youtube.com/watch?v=ybaUV_oNbvM hochbezahlt Unsinns-Propaganda der neuen Reichskulturkammer verbreitet ... obwohl jenseits vom Gelabere die Moderatorin attraktiv ist und sich auch so präsentiert. Und wahrscheinlich darum diese Anstellung hat, was positive Diskriminierung wäre. Oder wegen System-Speichelleckerei.
Jedenfalls würde eine unförmige Moderatorin nicht so dienlich sein. Gibt es überhaupt solche?

Die Ohrfeigengesichter, die man 'interviewt', sind einfach nur 'lomonosoitisch' unerträglich und stehen, in Bezug auf die Professionellen, in der Tradition des US-Hitler-Faschismus-Arschkriechertums. In der Tradition der Systemdienstlinge. Und der Autor hat schon vor über 30 Jahren auch so etwas gemacht ... voll normal. Man lernt schon als Säugling Erwartungen zu erfüllen.

Und wie der Autor schon mehrfach geschrieben hat, ist das Verhalten der heutigen Eliten und der 'Lügenpresse' deckungsgleich mit der gescholtenen Zeit ... und der NATO- und SED-Situation. (Was ist der Unterschied zwischen #wirsindmehrgestört und Hitlers Inszenierung des Reichserntedankfestes?)
Die Verbrennungsöfen wurden aus der gleichen Motivation und von der gleichen Sorte von Menschen heraus geschaffen, wie heute Dieselfahrverbote. Das ist einfach Ökologie und die Verzweiflung wegen aufschwimmenden Leichenbergen. Nicht umsonst wurde 'zusammengekniffenes Arschloch' mit Befehlsnotstand übersetzt. Heute heißt dies Alternativlosigkeit.

Aufrechte Deutsche, Kranichflug-Nationalsozialisten haben den Mut, sich gegen dummdreiste Lehrer, Klassensprecher, vegetarischen Gröfaz und Weißes-Band-Grökaz, Journalisten etc. zu stellen.
(Je mehr Erfolg die AfD hat, desto mehr werden die notwendigen Ideen von Leuten der Art von Joschka Fischer, Göring-Eckart, Merkel, Seehofer, Maas okkupiert werden ... bis sie nur noch Fratzen sind.)

Der Autor rasiert sich den Kopf. Aber auch die Achseln und den Arsch. Den Kopf, weil er so 'fiseliges' Haar wie seine Tante hat und ein periodischer Kahlschlag praktisch ist. Sonst aus hygienischen Gründen. Oder um Haare im Mund zu vermeiden, während es in Pornos zuerst Inszenierung ist. Wie bei politischer Pornographie, die auch unhaltbare Versprechen verbreitet. Wo es nicht den Willen zur Einhaltung gibt. "Einfach ins Knie ficken lassen" heißt die Maxime. Dies ist natürlich ganz praktisch gemeint. 'Gut deutsch' formuliert.
Die vom Mainstream als Projektionsfläche verführten Menschen in Apolda sind einfach arme Schweine. Opfer. Wie die sogenannten Linken, die der Globalisierung und Ausbeutung durch die Kapitalisten dienen.

Bismarck war der letzte ernstzunehmende deutsche Politiker. Wegen seiner Liason in Biarritz. Wegen seiner Orientierung an Disreali. Wegen seiner Umsetzung des Hambacher Festes. (Da drehen die 1832-Illusionisten wohl durch.) Wegen der Befreiung von Elsass-Lothringen, wo heute seltsamerweise der Front National, der Erinnerung nach, neben Französisch-Flandern, am erfolgreichsten ist. (Wer die Rechtmäßigkeit der Befreiung bestreitet, der kennt nicht den Expansionismus der Franzosen, die Bretonen, Burgunder, Aquitanier, Katharer, Flamen, Elsässer uvm. unterworfen haben ... aber der Autor hat auch einem türkischen Jungen erklären müssen, dass Türken nur 'Zugereiste' in dem Gebiet der heutigen Türkei sind. Aus Angst vor den Mongolen?)
Putins Umgang mit den (überproportional jüdischen) Oligarchen zeigt, wie ein Führer statt Hitler mit den deutschen Juden hätte umgehen sollen, wenn es nicht um Arisierungs-Raub als Komplizen-Belohnung gegangen wäre. Denn die Verfolgung der deutschen Juden war Wehrkraftzersetzung. Die Vernichtung der galizischen Juden entspricht dem Geist der EnEV, wo nach erfolgloser Dämmung mit 10 cm nun 30 cm helfen sollen ... oder wie es Mark Twain beschrieb: "Nachdem wir das Ziel aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen."

Die Huren (= Mietlinge) in Politik und der Verafften und Verfassten Öffentlichkeit brauchen einfach den Ochsenziemer.

PS: Je mehr man weiß, desto mehr erkennt man, was man nicht weiß. Und nicht proportional, sondern negativ exponentiell, d.h. die unsicheren Dinge werden prozentual immer mehr.
Und das ist auch das Prinzip der Verfassten Öffentlichkeit heute: Je weniger man weiß oder denkt, desto sicherer lügt man.



Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt