Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Religionsfreiheit ist ein Popanz von und für Dummköpfe

CastellBerges
Veröffentlicht von in Kultur · 4 September 2018
Wie soll man mit Idioten diskutieren, die von Religionsfreiheit so herumblubbern wie über Demokratie?
Herz herausschneiden erlaubt?

Schon die Grundvorraussetzung einer rechtlichen Fassung von Religionsfreiheit fehlt, weil nicht definiert ist, wodurch sich eine Religion definiert. Mitgliederzahl wie in anderen Vereinen? Fanatismus? Alter? Gottnähe?
Kann man durch 'Visionen' eine Religion begründen und dann für sich gegen die Verletzung der religiösen Gefühle klagen? Da ist die Spaghetti-Religion schon sehr scharfsinnig.

Jede dumme Diskussion über Religionsfreiheit kann man einfach so stoppen: "Sie vertreten Religionsfreiheit. Mein Glaube ist Maya-Religion. Sie kennen den Film von Mel Gibson? Dann darf ich Ihnen gerne das Herz herausschneiden, weil Sie sonst meine religiösen Gefühle verletzen?"

Religion kann keine Privatsache sein und ein Staat muss eine Theokratie sein.

Es ist allein die Unzulänglichkeit der eigenen Auffassungsgabe und der 'gottfernen Religionen' in der Art von Blinden, die einen Elefanten, bzw. Teile des Elefanten beschreiben, die die Tyrannei von Religionen oder Glaubensauslegungen verbietet.
(Und wie es Thilo Sarrazin sagt und die vielen 'Communities' beweisen, bevorzugen die meisten Menschen eine weitgehende Homogenität, einen Gleichklang, eine Art Bettdecke am Morgen. Gerade die Müllikulti-Priester.)

Zivilisation ist göttlich, wenn sie bescheiden ist, mässigt und nicht aus den unzulänglichen Rechtsauffassungen ein goldenes Kalb macht, wie es bei Religionen ständig geschieht. Beim Verhalten der Mehrheit im geistigen, politischen und administrativen System der Bundesrepublik Deutschland sollte man den Bundesadler durch ein Kalb ersetzen. (Chemnitz war ein gravierender Zivilisationsverlust. Nicht durch die AfD. Sondern durch die etablierten Savonarolas, die moralinsauren Eiferer, die Eitelkeit, Macht, Besitzstandswahrung über den Staat und die Menschen stellen.)



Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt