Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Kalk-Handling als Maßstab für die Politik

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 25 Dezember 2018
Wie man vom Umgang mit Kalk lernen kann für das Leben
Ätzend zu sein muss manchmal sein!

Die Verfasste Öffentlichkeit wird immer abnormer, weil der Realitäts- und Evidenz-Bezug verloren geht bzw. sich nur auf die Filterblasen bezieht.

Heute wird Kalk als Lüge praktiziert, weil die Rezepturen und Vergütungen entsprechen dem üblichen Arbeiten, wo einfach Säcke aufgerissen werden und es 'funktioniert'. Auch mit Leiharbeitern aus Osteuropa.

In einer anderen Welt lebt man, wenn man Kalk (etwas) versteht und mit Gefühl und Zärtlichkeit arbeitet. Mit Demut angesichts des eigenen Unwissens.

Wenn man ein Bewußtsein hat davon, was alles schiefgehen kann:
  • Gesteinsauswahl
  • Branntart (Trommel- oder Schachtofen)
  • Branntweise (Temperatur etc.)
  • (Löschmethode)
  • Wahl der Mischung in Bezug auf hydraulische Aushärtung und Wasserfestigkeit
  • Wahl der Zuschläge und Vergütungen
  • Mischen (auch von Werkstrockenmörtel)
  • Untergrundvorbereitung und Wässern
  • Auftragsmethode (wie z.B. Spritzen)
  • Nachbehandlung (Feucht halten)

(Im Bereich von Zement gilt dies ähnlich, wobei da ausgiebiger mit Vergütungen gearbeitet wird. Oft petrochemisch. Aber wer Kalk versteht, der versteht auch Zement und auch UHPC ... jedenfalls im Prinzip)

Als guter Rassist unterscheidet man z.B. in Bezug auf Marokko die berberischen, vandalischen und arabischen Elemente ... oder Bantus von Massai ... und man muss sich einmal vorstellen, wie unterbelichtet Politik und Verwaltung in Deutschland sein müssen, wenn sie nicht unterscheiden wollen, wie aus einem Land, wo es schlechter ist als in einem anderen weniger Menschen flüchten. Die es nicht interessiert, wie eine Näherin für ihre Kleidung mehr leidet als die Masse der Glücksritter, die man Flüchtlinge nennt und die sich als Eindringlinge aufführen.

Man wählt da eben moralisch-erpresserische Plaste-Vergütung, um die eigenen Untaten zu verdecken und die Leute zu unterdrücken, die die neuen Kleider des Königs sehen.

Und in Bezug auf Wikipedia gibt es ein aktuelles Video der Gruppe42, wo ausgeführt wird, dass nicht mehr nur nicht regierungsamtliche 'fake news', sondern auch verstörende Wahrheit als Verbrechen gesehen wird. (In der deutschen Justiz soll man vor Jahrzehnten Qualitätssicherung abgelehnt haben, weil die Realität das Vertrauen in die Justiz gefährden könnte. Nach diesen Maßstäben dürfte man auch nicht über betrunkene Piloten reden.)

Kalk braucht Erfahrung. Aber unfähige Leute (oder Kostenrechner) werden dem Produkt die Schuld zuweisen und Convenience-Produkte wählen, die 'immer' funktionieren. (Wie es Politiker machen.) Und heute ist geringe Frustrationstoleranz weit verbreitet - allein schon, weil in virtuellen Welten alles einfach ist und man notfalls die Anforderungen einfach runter schaltet.

Im echten Leben, d.h. auch jenseits der Filterblase der Verfassten Öffentlichkeit, braucht es Fürsorge.

Wenn Politik so gemacht würde wie gute Kalkprodukte, dann würde man nicht so bizarre Dinge ertragen müssen.

Und man würde das Richtige und nicht das Korrekte tun.




Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt