Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Kindesraub durch Jugendämter - aus niederen Beweggründen?

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 11 September 2018
Statt Schäuble-Schwachsinn über Inzucht sollte kluge Einkreuzung zählen
Deutschland zuerst!

Schon vor 20 Jahren musste man Angst vor wildgewordenen Jugendämtern haben, die ähnlich wie Antifa von Phantasmogarasmen besessen waren. Heute scheint es soviel schlimmer zu sein, wenn man Richard Moritz oder den Statistiken glaubt.

Aber vielleicht ist es nur der gleiche Effekt wie bei Diabetes oder Cholesterin, wo man einfach die Grenzwerte herabsetzt - vielleicht um mehr Absatz zu generieren.

Die Unterbelichtetkeit hat natürlich viele Belege von vielen Menschen und Fällen.

Aber man muss sich klar machen, wie so etwas funktioniert:
  • Die Mutter muss vom Bahnhof abgeholt werden:
  • Das Kind wird instruiert.
  • Keine Reaktion auf Rufe zur notwendigen Zeit.
  • Das Kind läuft hinterher.
  • Eine Frau nimmt das Kind auf - gut das es keine Dutroux war.
  • Märchen: "Das Kind wurde ausgesetzt!"
  • Jugendamt greift an.
  • Aus weiter unten genannten Gründen muss die Flucht aus BW nach RLP gewagt werden. Das Jugendamt bekommt Schockstarre.

Grundschul+-Karriere:
  • Das Kind kann kaum Deutsch.
  • Das Kind bekommt von Großkopferten-Tochter einmal Split in die Augen geworfen. Augenarzt.
  • Das Kind bekommt von Großkopferten-Tochter zum Zweiten Mal Split in die Augen geworfen. Augenarzt.
  • Klärungsversuch der Mutter wird zum Tribunal nach DDR-Art mit feindlicher Lehrerin, Vater, Mutter der Täterin.
  • Schulempfehlung zur (mutmasslichen) Füllung der Werkrealschule.
  • Gleichdumme Verurteilung des Kindes in Eberbach.
  • Flucht von BW nach RLP (wegen bindender Schulempfehlung).
  • Problemlose (einmal Sitzenbleiben ... aber so ein Kind ist heute Lehrer in NRW) Schulkarriere.
  • Besser-Deutsch und Besser-Englisch (Der Lehrer hatte schon Angst.) in der Realschule+. Es gibt einfach schnell-adaptive und langsame Kinder ...
  • Heute auf dem Weg zur Hochschulreife ... im oberen Drittel.

Die üblichen Schutzbehauptungen zählen da nicht. Und der Autor könnte auch Kinder vor 'Hilfschul-Wichsern' retten. Neben den genetischen, morphogenetischen, lamarkistischen Einflüssen zählt natürlich auch die Umgebung.

Diese Verwaltungs-Kriminalität wird auch von Richard Moritz auf der IZK gezeigt und die Zahlen für Worms, wo Kindesmißbrauch um 2400% steigt ... wohl weil Kinderschützer aktiv werden (Es war nicht die Familie, sondern die Behörden-Adlaten in Komplizenschaft mit 'Wildwasser' waren es.) Die Jahreszahlen hat der Autor nicht recherchiert, aber in der Art der Vorwürfe gegen Maaßen fordert er zur Lieferung auf, d.h. die Opfer sollen die Schuld der Täter beweisen. Natürlich kann sich der Autor irren. Darum bitte Korrektion.

Gute Kinder werden vom sozialen Aufstieg abgehalten wegen der Interessen von Lehrereltern, von 'Müllikulti-Besoffenen', die heute auch Perversionen wie SOL propagieren, die Kinder aus einfachen Familien und Migrantenfamilien downgraden sollen.






Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt