Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Kranichflug-Nationalsozialismus ist nicht US-Hitler-Faschismus oder Merkelismus

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 4 September 2018
Ein starkes Deutschland braucht innerlich freie Menschen, die zusammenarbeiten
Wie 11 Freunde!

Das #Wirsindmehr-Konzert in Chemnitz hat die typische Struktur des US-Hitler-Faschismus oder des Merkelismus: Massenwahn-Inszenierung ... nur ohne Fackeln

Mit zunehmendem Realitätsverlust und egomanischer Staatsfeindlichkeit des Mainstreams wird natürlich automatisch die AfD-Szene stärker und mit dem Erfolg wächst die Gefahr, dass aus einem Anfangs-Zauber nach Hölderlin genauso ein Horror wird. Die 'Finger-in-die-Wunde-Legen-Redekünstler' werden ausrangiert und Pendants zu Ralf Stegner etc. rücken nach vorn. Eine Art von 'Gauland-Sachs'. Aber bisher hat man noch das Hauptproblem, das die medialen Güllekübel des Merkelismus über einen geschüttet werden.

Kranichflug-Nationalsozialismus ist eine nationale Disposition der Deutschen (inkl. der Nicht-mehr-Angeschlossenen, die ja immer noch die Reichsinsignien haben), die von Gründerzeit-Eliten (die sich von den Briten in den Krieg locken liessen), von SPD, von Hitler, von Adenauer, von Kohl, von Schröder und von Merkel (auf Rang 2) mißbraucht wurde und wird.

Die Wahlen des Führers durch das Kollektiv, das Wahlkönigtum, zeigen die positive Seite. Weil der Kaiser nicht mit Kadavergehorsam rechnen konnte, wurde wohl auch das Beamtentum wiedererfunden ... oder nur aus Rom kopiert. Ohne die Überfälle von Ludwig XIV. und Napoleon hätte es wohl keine Reichseinigung gegeben und die einzelnen Landesherren würden immer noch auf ihrem Misthaufen krähen. Vielfältig ohne einfältige Eindringlinge. Mit eigenen 'Hillbillies'.

Die Invasion ist vergleichbar mit opportunistischen Infektionen, die aber Schwäche voraussetzen. Schwäche, die der Mainstream täglich zelebriert. Auch im Fussball, wo nicht mehr Sepp Herbergers '11 Freunde' zählt.

Auch wenn natürlich in den 1930er Jahren sich wie heute mit Türkenfussballern Kampfszenen rund um Fussballfehden abgespielt haben und später Fußball der Kinder verschiedener Dörfer auch eine Art von Kampf war, so ist ein gelungenes Spiel dadurch geprägt, dass die Mannschaft ein Körper wird. Das ist eben Kranichflug-Nationalsozialismus. Ob als Fallschirmjäger über der Feste Maribor oder bei der Kanalreinigung. Und nicht Zickenkrieg wie bei Hitler, in der heutigen Politik oder deren Speichelleckern.

Performance, Compliance, Political Correctness und der ganze Müll haben dazu geführt, das man sich selber schwächt durch Vergleiche. Schiefe Zähne, ein 'pneu Kronenbourg', Mundgeruch, die falsche Modemarke oder ungeschicktes Speichellecken ... oder fehlende Begeisterung für völligen Blödsinn oder gesellschaftliche Selbstverletzung grenzen Menschen aus. Erst recht das eitle, mitleidig-generöse Mitleid mit Unterpriviligierten oder armen 'Flüchtlingen'.

Wohl in der römischen demokratischen Zeit wurde eine Geschichte formuliert über die Wertigkeit in einer Gesellschaft. Und es wurde anhand des menschlichen Körpers gemacht. Der Inhalt ist nicht mehr erinnerlich, aber im Prinzip ging es darum, dass das Gehirn nicht mehr wert ist als das Arschloch. Zumal heute physische Arschlöcher intelligenter sind als öffentlich-rechtliche.

Der indogermanische Kranichflug-Nationalsozialismus hat die Sozialsysteme im (nieder-, ösi- und schwyzer-)deutschen Raum, in Frankreich nördlich des Ölivenöl-Sahne-Äquators, in Skandinavien geprägt und funktioniert nur mit Selbstkontrolle. Dies gilt auch bei der Herrenrasse der Briten, auch wenn sie in mehrfacher Hinsicht verkommen sind.

Fremdkontrolle durch familiäre Enge, krude Moral und rigiden Monotheismus hemmt Kompetenzentwicklung. Besonders, wenn man kleinen Jungs ideologisch 'die Eier krault'. Ohne Frustrationstoleranz kann man nicht wirklich lernen. (Die Scherkräfte zwischen faulen Jungs und systemfügsamen Mädchen mit islamischem Migrationshintergrund sind da offensichtlich.)
SOL (Selbst Organisiertes Lernen) und 'Wischen'  ist ungefähr so demotivierend wie Koran und in der Kombination verheerend. SOL funktioniert nur bei Lehrer- und Mittelschichtkindern, die schon von Hause aus darauf vorbereitet und unterstützt sind.

Starke Individuen kann man dadurch erschaffen, dass man Kinder nicht konditioniert liebt und nicht wie im Zirkus dressiert. Und dazu um Begriffe ringt, diskutiert, Zusammenhänge zeigt. Damit der schwarzmagische Glaube an 'magische Wörter' seine Macht verliert.
(In China wird dafür Falong Gong verfolgt. Wegen Manipuliert-Werdens-Verweigerung.)

Die heutige öffentliche Kommunikation ist genau das Gegenteil, weil man Emotionen, Schuld und Eitelkeit mit sinnentleerten Begriffen verbindet. Möglichst auch mit den passenden Bildern. Gaga. BlaBla. KITA, Regierungsverlautbarungen.




Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt