Castell Berges Blog - CastellBerges

Castell Berges Titelgraphik
Direkt zum Seiteninhalt

Staatsfeinde in Amt und Würden schlagen um sich wegen Chemnitz

CastellBerges
Veröffentlicht von in Politik · 30 August 2018
Die Verfasste Öffentlichkeit führt eine Tragödie auf, die zum Lachen wäre, wenn es nicht so gefährlich wäre
Einfach nur Irre

Als polyglotter Menschenfreund ist man naturgemäß ein Gegner der Kaderverirrung in Deutschland. Diese wird jetzt äußerst agressiv und bizarr.
Ein Beispiel dafür ist die Inszenierung rund um den Pegida-Besuch eines LKA-Angestellten. Vermutlich hat man auf den Mann gezoomt, um ähnlich wie in 'Der ewige Jude' eine Ikone für Pegida-Peinlichkeit zu haben.
Die Reaktion dieses Opfers und die korrekte Vorgehensweise der Polizei war ein Glücksfall für die Regierungs(speichelleck)hetzer, weil man jetzt die Pressefreiheit in Gefahr zu sein inszenieren konnte. Doch wie kann Pressefreiheit in Gefahr sein, wenn Arndt Ginzel von Propaganda abgehalten wird? Und dem LKA-Angestellten ist genau das zugestossen, wogegen er sich wehren wollte: Kündigung wegen Teilnahme an einer genehmigten Demonstration

Thilo Sarrazin ist für den SWR natürlich bösartig, weil er S21 als Lügenkonstrukt aufgedeckt hat. Da trifft es sich gut, dass er gerade ein neues Buch herausgebracht hat. (Es trifft sich natürlich auch für ihn gut.) Natürlich kann man sich das Geld sparen, weil jeder vernünftige, klar denkende Mensch ist sich der Inhalte bewußt und denkt böser, weil es ja zum Beispiel Göteborg und Grenoble heute schon haben, was bei der Fortführung der Politik der 'Altparteien' schon in 5 Jahren Normalität in Deutschland sein wird. Je mehr, je mehr er nicht in der Filterblase der Verfassten Öffentlichkeit lebt.
Der SWR-Verriss des Buches ist darum zuerst eine Auszeichnung und analog zur Empfehlung der Autorin dieses Verrisses kann man ihre Sehnsucht nach politisch korrekten 'safe spaces' konstatieren. Sowie die hohe Energie der Realitätsverdrängung.

Michael Stürzenberger von PI-News ist wie Martin Sellner von der Identitären Bewegung (= Rechte mit Greenpeace-Methode) u.v.a. in dieser Szene niedlich und langweilig. Selbst wenn man das CCCED von Cato dem Älteren als Erfolgsrezept anerkennt.
Aber im Vergleich zu Marielouise Beck, Rebecca Harms, Katja Kipping, Sawsan (oder so ähnlich) Chebli, die unsäglich dumme Martina Renner (gerade läuft die Maischberger-Farce im Hintergrund als Ton und Biedenkopf sondert Schwachsinn ab und jetzt kommt noch Experten-Mietmaul.), die Facebook-Stasi und durchgedrehte ideologische Konsorten sind das Lichtgestalten der Demokratie.

Der Autor ist natürlich ein Rassist, weil er Schrauben schraubt und Nägel nagelt, aber sein Horizont geht über den 'Klodeckelrand der Verfassten Öffentlichkeit' hinaus. Er hat den Abbau der Polizei gesehen und er hat die Geschichten aus den 30ern des letzten Jahrhunderts gehört, wo Nazis und Kommunisten sich jagden, wo Treppengeländer verheizt wurden. Und in den Filmen der 50er Jahren aus Frankreich und dem UK war an jeder Ecke einer Grossstadt ein Polizist. In einer Filmserie aus Ost-London aus dem 19ten Jahrhundert ist dies noch deutlicher, was man mit unzivilisierten Menschen machen muss. Ob nun Cockneys oder Invasoren. Ob nun Bayern oder ...

Doch alle haben einen Dach-Schaden durch die Definition von Links und Rechts. Und diskutieren über gottferne 'Dackel-Religionen', während nur die Heilung davon hilft. (Hamed Abdel Samad sagt mit vielen Worten und Büchern eigentlich nur das. Wie auch Imad Karim.)

Die Heilung von solchen Religionen ist die Basis für Demokratie, weil Monotheismus mit vorgegebenem, weil gottgegebenem Regelwerk ist demokratiefeindlich. Wie auch die Religion des Neoliberalismus. Wie Alternativlosigkeit. Wie Entgrenzung. Wie mit offener Hose, offenem Mund und 'offenem Arsch' auf dem medialen Marktplatz herum zu irren.
Am Beispiel des Neoliberalismus (Goldenes Kalb Freihandel und Investormacht) kann man die religiöse Verbiesterung genauso wie bei der '5-Milliarden-Menschen-nach-Deutschland-Fraktion' sehen, was (in Bezug auf Freihandel) Heiner Flassbeck letztlich auf einem Vortrag in Hamburg genüßlich ausführte.

Der Autor hat ein Konzept der Entwicklung Afrikas (ohne jetzt Geld, Handel etc. zu berücksichtigen, was Leute wie Flassbeck besser können) entwickelt bzw. einfach die europäische Geschichte transponiert, statt sich als Helfer sich für Projekte zu feiern.

Die Schwachmaten der Verfassten Öffentlichkeit faselten nach dem Überfall auf Syrien von syrischen Fachkräften, um dann Schnappatmung wegen Assad zu haben. Die Mehrzahl der syrischen Flüchtlinge sind vielleicht eher IS-/Al-Kaida-Verbündete der NATO.
Auch wenn besonders der Vater des heutigen Assad nicht sehr zurückhaltend war, so zeigt der Aufbau einer urbanen Mittelschicht (die Leute, die der deutschen Industrie den Sabber fließen liessen), von Industrie, Struktur, religiöser Vielfalt einfach, dass es grundsätzlich richtig war, was gemacht wurde. Die Heilung vom Islam der Wahhabiten. Das Gegenargument in Bezug auf Sarrazin.

Heute wird von der Verfassten Öffentlichkeit in Deutschland, in dummen EU-Staaten und in den U.S.A. das Gegenteil gemacht. Eine De-Zivilisierung, eine Organisationszerstörung, eine Bildungsmisere. Per odre de mutti. Oder per odre de Soros. Ganz ohne dumme Islamgläubige.

Die Regierung in Syrien hat natürlich weniger Blut an den Händen als die Regierung der U.S.A.. Und die, von Russland geförderte, Versöhnungsaktion für die einheimischen Terroristen liegt ausser der Vorstellungskraft der Verfassten Öffentlichkeit, die seit dem Ende des II. Weltkrieges einen Schuldkult installiert hat, um die Schuld auf die Schultern aller anderen zu verteilen.

Der Schwachsinn des Links-Rechts-Widerspruchs wabert da ungehindert. Es wird sich der Diskussion über Individuum und Kollektiv verweigert. Dies gilt auch bei der Einordnung des Wunsches nach einer geschützten Öffentlichkeit als 'Rechtsextremismus'.

Denn zu den Religionen gehören eben auch Freihandel, 'open society' und das Geldsystem, deren Hohepriester in Weltbank und IWF sitzen und predigen. Und erpressen. Fluchtursachen schaffen. Werte vernichten und rauben.
Und Kritik daran ist zumindestens nah an einer Einordnung als 'linksextrem'. In Bezug auf die Ukraine dann auch noch als von Moskau gesteuerter Nestbeschmutzer.

Da fehlt dann nur noch die Klimareligion mit dem 'GEG-Koran' ... wo Ungläubige so bewertet werden wie Christen durch Mohammed.

Diese Einordnungen zeigen, wie verirrt die Verfasste Öffentlichkeit ist. Und wie deren fanatische Agressionen in Dummheit wurzeln.




Kein Kommentar

Ideen schaffen gebaute und gelebte Realität
Zurück zum Seiteninhalt